VRH-B-x-xx abgleichen

Da die Toleranzen der Z-Dioden relativ groß sind, sollte eine Abgleich der Ausgangsspannung erfolgen. Was dafür benötigt wird sehen wir auf dem Bild unten. Neben einem Versuchaufbau (hier die obere Leiterplatte) brauchen wir natürlich die bestückte Leiterplatte ohne R12, ein Trimmpotentiometer mit ca. dem doppelten Wert von R12 und den Ausgangstransistor Q9 auf eine dreipolige Buchsenleiste gelötet.

Abgleich1

Das Trimmpotentiometer in Mittelstellung steckt man mit der Stiftleiste in die Bohrungen von R12 und Q9 auf seine Stiftleiste (man kann ihn natürlich auch anlöten) und schaltet die Eingangsspannung ein. Wenn man nichts falsch gemacht hat, sollte ungefähr die erwartete Ausgangsspannung am Ausgang anstehen. Mit dem Trimmer wird nun die Spannung auf den richtigen Wert gebracht. Spannung ausschalten, Trimmer raus, Wert messen und R12 mit einem Widerstand möglichst nahe am Widerstand des Trimmers auf die LP löten. Alles noch mal testen.

Abgleich2

Ist alles in Ordnung, kann Q9 endgültig auf seinem Kühlkörper montiert werden.

Abgleich3

R


Drucken   E-Mail